Steuerkanzlei Berlin
Steuerberater, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerberater Berlin, Steuerberater Mahlsdorf, Steuerberater Weißensee, Steuerberater Marzahn, Steuerberater Hellersdorf, Steuerberater Hoppegarten, Steuerberater Neuenhagen, Steuerberater Waldesruh, Steuerberater Köpenick, Steuerberater Friedrichshagen, Steuerberater Biesdorf, Steuerberater Kaulsdorf, Ärzte, Steuerberater Ärzte Berlin, Steuerberater Ergotherapeut, Steuerberater Physiotherapeut, Steuerberater Ergotherapie, Steuerberater Physiotherapie, Steuerberater Heilberufe, Steuerberater Mediziner,Steuerbüro, Berlin, Mahlsdorf, Weißensee, Marzahn, Hellersdorf, Hoppegarten, Neuenhagen, Waldesruh, Biesdorf, Kaulsdorf, Köpenick, Friedrichshagen, Steuerbüro Berlin, Steuerbüro Mahlsdorf, Steuerbüro Weißensee, Steuerbüro Marzahn, Steuerbüro Hellersdorf, Steuerbüro Hoppegarten, Steuerbüro Neuenhagen, Steuerbüro Waldesruh, Steuerbüro Köpenick, Steuerbüro Friedrichshagen, Steuerbüro Biesdorf, Steuerbüro Kaulsdorf, Ärzte, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut, Steuerbüro Physiotherapeut, Steuerbüro Ergotherapie, Steuerbüro Physiotherapie, Steuerbüro Heilberufe, Steuerbüro Mediziner, Steuerkanzlei, Steuerkanzlei Berlin, Steuerkanzlei Mahlsdorf, Steuerkanzlei Weißensee, Steuerkanzlei Marzahn, Steuerkanzlei Hellersdorf, Steuerkanzlei Hoppegarten, Steuerkanzlei Neuenhagen, Steuerkanzlei Waldesruh, Steuerkanzlei Köpenick, Steuerkanzlei Friedrichshagen, Steuerkanzlei Biesdorf, Steuerkanzlei Kaulsdorf, Ärzte, Steuerkanzlei Ärzte Berlin, Steuerkanzlei Ergotherapeut, Steuerkanzlei Physiotherapeut, Steuerkanzlei Ergotherapie, Steuerkanzlei Physiotherapie, Steuerkanzlei Heilberufe, Steuerkanzlei Mediziner, Steuerberater Ergotherapeut Berlin, Steuerberater Physiotherapeut Berlin, Steuerberater Ergotherapie Berlin, Steuerberater Physiotherapie Berlin, Steuerberater Heilberufe Berlin, Steuerberater Mediziner Berlin, Steuerbüro Ärzte Berlin, Steuerbüro Ergotherapeut Berlin, Steuerbüro Physiotherapeut Berlin, Steuerbüro Ergotherapie Berlin, Steuerbüro Physiotherapie Berlin, Steuerbüro Heilberufe Berlin, Steuerbüro Mediziner Berlin

 

Diplom-Finanzwirt
Thomas Schmidt
Steuerberater

Nordweg 65
OT Eden
16515 Oranienburg

Tel.: +49(0)3301 / 83 30 0
Fax: +49(0)3301 / 83 30 30
E-Mail: Stb-ThSchmidt@t-online.de

Sebastian Schulze
Steuerberater

Roelckestraße 24
13086 Berlin-Weißensee

Tel.: +49(0)30 / 92 40 30 110
Fax: +49(0)30 / 92 40 30 128
E-Mail: stb-Schulze@datevnet.de
Mobil: +49 (0) 171 / 56 54 555

Dr. Ingrid Albrecht
Steuerberaterin

Ebereschenallee 29
12623 Berlin-Mahlsdorf

Tel.: +49(0)30 / 56 54 52 0
Fax: +49(0)30 / 56 54 52 28
E-Maill: Stb-Albrecht@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 9 36 27 53

Holger Bierlein
Steuerberater

Starnberger Straße 10
15738 Zeuthen

Tel.: +49(0)33762 / 7 96 0
Fax: +49(0)33762 / 7 96 22
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Holger Bierlein
Steuerberater

Kranzer Straße 6/7
14199 Berlin-Schmargendorf

Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 0
Fax: Tel.: +49(0)30 89 73 79 75 - 39
E-Mail: Stb-Bierlein@datevnet.de
Mobil: +49(0)173 / 6 06 62 57

Worauf die Jugendlichen beim Jobben achten müssen

Liebe Leserinnen und Leser,

häufig verdienen sich die Jugendlichen neben Schule oder Studium etwas dazu. Dabei sollten Kinder und Eltern darauf achten, dass die Kindergeldzahlung oder der Kinderfreibetrag durch die Höhe des Zuverdienstes nicht gefährdet wird. Auch der Betreuungsfreibetrag, die Kinderzulage bei der Riester-Rente und der Eigenheimzulage können verloren gehen.

Bei den noch nicht volljährigen Kindern gibt es keine Zuverdienstgrenzen zu beachten. Komplizierter ist die Situation, wenn das Kind das 18. Lebensjahr vollendet hat. Übersteigen die Einkünfte und Bezüge des Kindes 7.680 EUR im Jahr, verlieren die Eltern den Kindergeldanspruch. Bei den Einkünften geht es u. a. um den um die gezahlten SV-Beiträge und Werbungskosten geminderten Arbeitslohn. Bei den Bezügen handelt es sich z. B. um das Wohngeld, Leistungen nach BAföG, die als Zuschuss gewährt werden, steuerfreie Zuschläge für Sonntags- Feiertags- und Nachtarbeit und steuerfrei bleibende Zinsen aufgrund des Sparerfreibetrages.

Beispiel:

Der Schüler Max hat am 15.06.2008 seinen 18. Geburtstag. Max erzielt im Juni 08 Einkünfte von 500 EUR und von Juli bis August 08 in Höhe von 1.500 EUR. Bezüge hat er keine.

Bis einschließlich Juni erhalten die Eltern für Max unabhängig von seinen Einnahmen Kindergeld. Ab Juli zählt er als volljähriges Kind. Seine Einkünfte und Bezüge dürfen in der zweiten Jahreshälfte maximal 3.840 EUR (6/12 von 7.680 EUR für Juli bis Dezember) betragen. Mit 1.500 EUR unterschreitet Max den Grenzwert und seine Eltern haben weiterhin Anspruch auf Kindergeld.

Wenn Max zusätzlich von September bis Dezember 08 Einkünfte in Höhe von 2.400 EUR aufzuweisen hätte, sind für den Zeitraum Juli bis Dezember 3.900 EUR zu berücksichtigen. Dadurch würden die Eltern den Kindergeldanspruch für Juli bis Dezember 2008 verlieren.

Viele Details, die bei der Ermittlung der Einkünfte und Bezüge zu beachten sind, erläutern wir Ihnen gern.

Bitte wenden Sie sich an eine unserer Niederlassungen.